Vorteile eines kontinuierlichen Linkaufbaus

Kontinuierlicher LinkaufbauWir machen beim Linkaufbau die besten Erfahrungen mit einem langfristigen und kontinuierlichen Vorgehen. Wenn innerhalb kurzer Zeit viele Backlinks (Links welche von andern Webseiten auf die eigene Seite verweisen) entstehen, hat dies durchaus eine positive Wirkung auf das Ranking der eigenen Webseite. Der Effekt gleicht aber oft einem Hype, das heisst, das Ranking schnellt hoch und sinkt anschliessend relativ rasch wieder ab, nicht mehr so tief wie es vor dem Linkaufbau war, aber dennoch können die Höchststände meist nicht gehalten werden. Bei einem langfristigen (am besten stetigen) Linkaufbau verbessert sich das Ranking hingegen kontinuierlich. Vergleicht man die erzielten Resultate von kurz- und längerfristigen Massnahmen bei identischem Gesamtbudget, schneiden die längerfristigen Massnahmen fast ausnahmslos besser ab.

Dies dürfte damit zusammenhängen, dass Google früher vor allem den gesamten Backlinkbestand bewertet hat: Je mehr Backlinks desto besser. Auf Grund höherer Rechenleistungskapazitäten von Google scheint heute auch die Link-Velocity (Linkgeschwindigkeit, Linkentwicklung) ein wichtiger Rankingfaktor zu sein. Jedes Mal wenn ein neuer Link entsteht und auf Ihre Webseite verweist, wird dies von Google detektiert und als positives Signal für Ihre Webseite verbucht. Ein Backlink ist im Prinzip nichts anderes als eine Empfehlung für eine andere Webseite. Wenn nun kontinuierlich neue Empfehlungen in Form von Backlinks von Google festgestellt werden, wirkt sich dies positiv auf das Ranking aus. Natürlich ist zu berücksichtigen, dass nicht jeder Backlink gleich stark wirkt. So dürfte ein Link von einer “wichtigen” Webseite den stärkeren Einfluss haben als ein Link von einer unbedeutenden Seite. Genauso wird wohl ein gut suchmaschinenoptimierter Link das Ranking stärker beeinflussen als ein Link ohne Optimierung. Wie erläutert, bewertet Google dabei sowohl den Linkbestand als eben auch die Linkentwicklung.

Findet beim Linkbuilding ein Unterbruch statt, muss man nicht Angst haben, dass die bestehenden Backlinks verloren gehen. Diese bleiben in aller Regel bestehen. Der Rückgang des Rankings rührt viel mehr daher, dass die Konkurrenz nicht stehenbleibt. Das heisst, der eine oder andere Konkurrent erstellt oder bekommt weiterhin Backlinks, was bei Google ein positives Signal auslöst, dessen Ranking langsam steigen lässt und sich natürlich negativ auf Ihr eigenes Ranking auswirkt, wenn sich seine Webseite vor die Ihre bewegt.
Deshalb ist es viel effizienter, mittels stetigen Linkaufbaus das eigene Ranking permanent zu verteidigen und langsam zu verbessern, als mittels Stop-and-go das zurückgefallene Ranking nach einer Pause wieder, von einem tieferen Level aus, aufzubauen.
Es kommt hinzu, dass ein langfristiger Linkaufbau von den Mitbewerbern im Nachhinein nicht mehr kopiert werden kann. Denn die Historie der Linkentwicklung dürfte bei Google ebenfalls einen Einfluss auf das Ranking ausüben. Wir haben denn auch sehr positive Erfahrungen gemacht, selbst auf relativ hart umkämpften Gebieten, mit Kunden, für welche wir nur in geringem Umfang, dafür aber seit Jahren stetig Linkaufbau betreiben dürfen.

Veröffentlicht unter Backlink, Backlinks, Google Ranking, Link Building, Linkaufbau, Linkbuilding, Nachhaltige Suchmaschinenoptimierung, SEO, Strategie, Suchmaschinen Positionierung, Suchmaschinenoptimierung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Längere Title Tags und Meta Descriptions

Längere Title Tags und Meta DescriptionsGoogle hat Anfang Mai die Anzeige in den Suchergebnissen (SERP’s) von 500 auf 600 Pixel verbreitert. Siehe Screenshot links (für volle Grösse bitte anklicken).

Dadurch steht den Title Tags und den Meta Descriptions mehr Platz zur Verfügung, womit diese länger ausfallen können.

Bei den Title Tags ist es einfach. Diese können nun 70 Zeichen und mehr umfassen. Die maximal mögliche Zeichenlänge ist von den verwendeten Buchstaben abhängig, dies da ein “w” deutlich mehr Platz benötigt als ein “i”. Wir empfehlen deshalb, die Länge der Title Tags auf 70 Zeichen zu begrenzen, damit sie von Google vollständig angezeigt werden können. In den Suchresultaten auf mobilen Geräten wären sogar noch rund 8 Zeichen mehr darstellbar (da dort für den Title Tag zwei Zeilen zur Verfügung stehen). Sofern die Webseite jedoch für alle Geräte suchmaschinenoptimiert werden soll, raten wir, wie erwähnt, zu maximal 70 Zeichen.

Die Länge der Meta Description gestaltet sich etwas komplizierter. Natürlich stünden auch hierfür 20% mehr Platz zur Verfügung. Wie aus dem Screenshot oben jedoch ersichtlich, schneidet Google die Meta Description bei den bereits bisher maximal rund 155 Zeichen mit 3 Punkten (…) ab.
Hingegen fällt auf, dass einige Meta Descriptions nur noch aus einer Zeile Text bestehen (was für rund 90 Zeichen Platz bietet) und andere hingegen bis zu drei Zeilen einnehmen, wobei die letzte Zeile auch wieder nur rund zur Hälfte genutzt wird. Potentiell würden bei drei Zeilen rund 270 Zeichen zur Verfügung stehen.

Google ist bekannt dafür, laufend zu experimentieren. Es ist somit gut möglich, dass der Meta Description zukünftig die vollen zwei oder drei Zeilen Platz zur Verfügung stehen werden, was deren Länge auf rund 180 bzw. 270 Zeichen erweitert. Bis dies jedoch klar ist, halten wir an unserer bisherigen Empfehlung fest, die Länge der Meta Description auf 155 zu begrenzen. Über neue Entwicklungen werden wir Sie in diesem Post auf dem Laufenden halten.

Veröffentlicht unter Google Ranking, Linkbuilding, Nachhaltige Suchmaschinenoptimierung, onpage Optimierung, SEO, Strategie, Suchmaschinen Positionierung, Suchmaschinenoptimierung | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Holistische Suchmaschinenoptimierung und Google Update

Holistische SuchmaschinenoptimierungHolistisch bedeutet ganzheitlich. Bei der holistischen Suchmaschinenoptimierung geht es darum, einzelne Seiten (Pages) ganzheitlich und vollumfänglich auf ein Keyword, resp. eine Gruppe von zusammenhängenden Keywords zu optimieren. Zielführend ist nicht etwa einzig die massenhafte Wiederholung des definierten Keywords im Text sondern es sollen auch verwandte, alternative Begriffe und Synonyme verwendet werden: Ganzheitliche onpage Optimierung.

Wie aus dem letzten Google Core-Update von Anfang Januar 2016 hervorgegangen ist, haben vor allem Webseiten mit sehr umfangreichem und erschöpfendem Inhalt zum jeweiligen Thema tendenziell deutlich dazugewonnen: Google Core Update Januar 2016. Daraus kann die Lehre gezogen werden, dass die Landing Page für das entsprechende Keyword optimalerweise sehr umfangreich sein und aus vielen Informationen, wie Texten, Bildern, Videos, Interviews, Diagrammen, Grafiken bis hin zu kleinen Games bestehen sollten. Die Menge an Inhalten soll jedoch auf keinen Fall Selbstzweck sein, sondern es geht in erster Linie darum, den Besuchern der Page, umfassende Antworten zum gesuchten Keyword zu liefern. Sie sollen auf der Page möglichst alles zum Thema finden, was sie interessiert – ohne weiterklicken zu müssen.
Denn Google rangiert die Page nicht nur auf Grund des Inhaltes in Bezug auf die Relevanz zum entsprechenden Keyword sondern je länger je mehr auch in Hinsicht auf das Besucherverhalten. Bleiben die Besucher lange auf der Webseite drauf und kehren nicht gleich wieder zu Google zurück um auf ein anderes Suchresultat zu klicken, geht Google davon aus, dass die vorgeschlagene Webseite dem Besucher die gewünschte Information geliefert hat. Dies kann über die Bounce Rate gemessen werden. So ist denn auch nachvollziehbar, warum beim letzen Core Update von Google nicht nur Webseiten mit viel sondern auch solche mit fast keinem, dafür mit sehr “bindungsreichem” Inhalt, wie online Games, in den Rankings gewonnen haben.

Im besten Fall kann eine derart interessante und umfangreiche Seite aufgebaut werden, dass die Mitbewerber, auf Grund des grossen Aufwandes, davor zurückschrecken, selber eine entsprechende Konkurrenzseite zu erstellen (dazu ist ein interessantes und lehrreiches englischsprachiges Video von MOZ verfügbar).
Vorteilhaft ist es, die entsprechende Page in der Navigation zu verlinken. Eine laufende Aktualisierung und Erweiterung dieser Page wird mit dem Google Aktualitätsbonus belohnt. Unserer Erfahrung nach ist es wichtig ist, dass der Inhalt auf einer einzigen Page konsolidiert und nicht etwa auf mehrere Pages verteilt wird, da sich diese ansonsten gegenseitig konkurrenzieren würden; zudem würde der Wert des Inhaltes nicht auf eine Page fokussiert sondern auf mehrere Pages verteilt und dadurch verwässert. Gerade bei sehr umkämpften Keywords führt heute kaum noch ein Weg an der Konzentration auf eine einzige, entsprechend spezifische Page vorbei.
Um die Benutzerfreundlichkeit auf derart grossen Pages zu gewährleisten, empfiehlt es sich, mit Ankern zu arbeiten. Damit lässt sich auf der Page selber bequem von Abschnitt zu Abschnitt springen ohne viel Scrollen zu müssen.
Thematisch weiter entfernte Inhalte können natürlich “normal” verlinkt werden. Ganz generell soll die Page nach allen Regeln der Kunst suchmaschinenoptimiert werden.

Es ist mir absolut bewusst, dass der Aufwand um eine entsprechende Page aufzubauen, sehr gross sein kann. Jedoch muss dies nicht auf einen Schlag geschehen, im Gegenteil, durch die laufende Erweiterung der Page bleibt die Seite aktuell und Sie profitieren zusätzlich vom damit verbundenen Google Bonus. Es kommt hinzu, dass die aufgebrachte Arbeit einen hervorragenden und langfristigen Investitionsschutz bietet, denn die Page wird für lange Zeit eine Autorität auf dem entsprechenden Gebiet bleiben und viele Besucher anziehen.

Veröffentlicht unter Google Ranking, Linkbuilding, Nachhaltige Suchmaschinenoptimierung, News SEO, onpage Optimierung, SEO, Strategie, Suchmaschinen Positionierung, Suchmaschinenmarketing, Suchmaschinenoptimierung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Webseiten gleich richtig für Suchmaschinen optimieren

Neue Webseiten suchmaschinenoptimierenWie im letzten Artikel dargelegt, werden neue Webseiten oft nur sehr mangelhaft suchmaschinenoptimiert. Deshalb präsentiere ich an dieser Stelle ein optimales Vorgehen und versehe die einzelnen Schritte gleich mit Links, welche auf ausführliche Anleitungen zu den jeweiligen Disziplinen verweisen.

Im einem ersten Schritt ist zu definieren, auf welche Suchbegriffe (Keywords), die neue Webseite überhaupt optimiert werden soll. Dies geschieht mittels Keyword Analyse. Denn es macht keinen Sinn, die neue Webseite auf Keywords auszurichten, nach welchen niemand sucht oder welche nicht den bestmöglichen Nutzen versprechen.

Bei der Gestaltung der Navigation (Menüstruktur) der neuen Webpräsenz können nun – soweit möglich – die wichtigsten Keywords integriert werden. Die Keyword Analyse liefert klare Antworten, ob es zum Beispiel vorteilhafter sein dürfte “Anwalt”, “Anwälte”, “Rechtsanwalt” oder “Rechtsanwälte” zu verwenden. Zu einem späteren Zeitpunkt ist es oft schwierig oder nur noch mit Einschränkungen möglich, die Suchbegriffe optimal in die Navigationsstruktur zu integrieren. Selbstverständlich ist die Suchmaschinenoptimierung nur einer unter vielen weiteren Aspekten, welcher bei der Gestaltung der Webseite berücksichtigt werden sollte. Benutzerfreundlichkeit, Darstellung, Verständlichkeit, Responsive-Design, etc. sind genauso wichtige Faktoren.

In der Navigation befinden sich nun auch diese Punkte, die auf Seiten verlinken, welche nach allen Regeln der Kunst suchmaschinenoptimiert werden können. Wir nennen diese Seiten ein wenig salopp formuliert: Landing Pages. Da es in der Praxis unrealistisch ist, auf einer Webseite je eine separate Landing Page für “Anwalt”, “Anwälte”, “Rechtsanwalt”, und für “Rechtsanwälte” zu erstellen, ist es ratsam, ähnliche und gleichbedeutende Begriffe in unterschiedlicher Schreibweise zu Gruppen zusammenzufassen und gemeinsam auf einer einzigen Landing Page zu optimieren.

Die Suchmaschinenoptimierung der Landing Pages wird onpage Optimierung genannt – da die Optimierung auf der Webseite selber stattfindet. Dabei werden die Title Tags, Meta Descriptions, die Überschriften (Headings), die URL-Struktur (Klartext URL’s), die Fliesstexte, die Bilder und noch weitere Faktoren für die Suchmaschinen optimiert. Durch die Optimierung der Landing Page wird in den Augen von Google sozusagen eine Relevanz dieser Seite für die entsprechenden Keywords geschaffen. Damit diese onpage Optimierung natürlich wirkt, ist es wichtig, dabei nicht zu übertreiben und einen ganzheitlichen Ansatz zu wählen.

Sofern ein thematischer Zusammenhang besteht, können die Landing Pages gegenseitig und zusätzlich von andern Seiten der neuen Webpräsenz verlinkt werden. Durch diese interne Verlinkung werden sie zusätzlich gestärkt.

Es zeigt sich nun deutlich, dass eine nachträgliche Optimierung der Webseite auf Landing Pages und deren Optimierung deutlich aufwändiger ist, als wenn dies gleich zu Beginn in der Konzeptionsphase der neuen Webseite berücksichtigt wird.

Da inzwischen immer öfter auch Mitbewerber ihre Webseiten suchmaschinenoptimieren, schaut Google nicht nur auf den Inhalt der Webseite sondern auch darauf, wie viele Backlinks (Links von anderen Webseiten) vorhanden sind und wie viele neue Backlinks entstehen. Deshalb ist es erfolgversprechend, sobald die neue Webseite online geht, die Suchmaschinenoptimierung mittels Linkaufbau zu unterstützen.

Auf Grund des Aktualitätsbonus erhalten neue Webseiten kurzfristig meist ein gutes Ranking, welches jedoch nach kurzer Zeit wieder abflacht. Gerade wenn gleichzeitig mit dem aktualisieren, resp. online stellen der Webseite Linkbuilding betrieben wird, kann der Aktualitätsbonus deutlich besser gehalten werden.

Veröffentlicht unter Backlink, Backlinks, Google Ranking, Keyword Analyse, Link Building, Link-Fabrik, Linkaufbau, Linkbuilding, Nachhaltige Suchmaschinenoptimierung, onpage Optimierung, SEO, Strategie, Suchmaschinen Positionierung, Suchmaschinenoptimierung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ist die neue Webseite richtig suchmaschinenoptimiert?

Neue Webseite suchmaschinenoptimierenOft kommen Interessenten/Kunden voller Freude mit der Botschaft zu uns, dass sie eine neue Webseite haben. Wir fragen dann normalerweise, ob und wie die Suchmaschinen-optimierung (SEO) dabei berücksichtigt wurde. In den meisten Fällen, heisst es, dass die Webagentur diesbezüglich bereits alles organisiert und umgesetzt habe. Die Erwartung der Interessenten/Kunden ist natürlich entsprechend hoch. Umso grösser fällt die Enttäuschung dann aus, wenn wir die neue Webseite analysieren und offenlegen, dass die Suchmaschinenoptimierung unglücklicherweise alles andere als optimal und zeitgemäss umgesetzt wurde. Leider bleibt uns in rund 80% der Anfragen nichts anderes übrig, wenn wir bei unserer Analyse dem neuen Webseitenbesitzer reinen Wein einschenken wollen.

Der Anteil von nicht wirklich gut optimierten neuen Webseiten ist erschreckend hoch. Die Auftraggeber vertrauen der Webagentur, dass diese die Suchmaschinenoptimierung nach den aktuellen Richtlinien umsetzt. Es ist nicht so, dass die Webagenturen bei den von uns analysierten Webseiten keine Suchmaschinenoptimierung vorgenommen hätten; bloss ist diese meist nicht mehr auf dem Stand von heute und häufig leider recht weit von einem Optimum entfernt.

Es geht mir in diesem Post in keinster Weise darum, die Webagenturen zu kritisieren. Ich bin mir absolut bewusst, dass der Druck von Seiten der Kunden, bei der Erstellung einer neuen Webseite auch gleich noch die Suchmaschinenoptimierung zu berücksichtigen, zweifellos hoch ist. Dazu kommt, dass sich die Webagenturen auf ihrem Kerngebiet laufend mit Änderungen auseinandersetzen müssen: Neue Versionen der Content Management Systeme, HTML5, CSS3, Responsive-Design… um nur ein paar Stichwörter zu nennen. Dass sich dann kaum noch jemand tiefgründig der SEO widmen kann, ist nachvollziehbar. Selbst wir als Agentur, welche nichts anderes als Suchmaschinenoptimierung und Linkbuilding machen, sehen uns mit einer permanenten Weiterbildung konfrontiert, wenn wir am Ball bleiben wollen.

Unserer Erfahrung nach werden die besten Ergebnisse erzielt, wenn bei der Gestaltung einer neuen Webseite gleich von Anfang an eine professionelle SEO-Agentur mit einbezogen wird. Auf diese Weise wird ganz zu Beginn geprüft, auf welche Suchbegriffe (Keywords) die neue Seite überhaupt optimiert werden soll. Die definierten Keywords können dann, sofern möglich, schon bei der Navigationsstruktur (Menüstruktur) berücksichtigt werden, da diese bei Google einen starken Einfluss auf die Rankings ausübt. Wenn dies nicht gleich von Anfang an beachtet wird, werden Chancen vergeben, welche später eventuell kaum oder nur noch mit grossem zusätzlichem Aufwand genutzt werden können. Inzwischen ist der Wettbewerb auf vielen Gebieten derart stark, dass es entscheidend ist, alle sinnvollen Opportunitäten auszuschöpfen, um überhaupt gute Rankings erreichen zu können. Natürlich bleibt die Suchmaschinenoptimierung nur ein Aspekt der gesamten Webseite. Benutzerfreundlichkeit, Optimierung der Konversionsraten und viele weitere Punkte sind ebenfalls sehr wichtig und mit einzubeziehen. Die Kunst liegt darin, eine gesunde Balance zwischen allen diesen Ansprüchen zu finden.

Im nächsten Post werde ich eine konkrete Anleitung liefern, wie die Suchmaschinenoptimierung bei der Erstellung einer neuen Webseite von Anfang an berücksichtigt werden kann.

Veröffentlicht unter Analysesoftware, Google Ranking, Nachhaltige Suchmaschinenoptimierung, onpage Optimierung, SEO, Strategie, Suchmaschinen Positionierung, Suchmaschinenoptimierung | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Linkbuilding weiterhin klar entscheidend für ein gutes Ranking

Linkbuilding für gutes RankingTrotz nicht verstummender Gerüchte, belegt die neuste Ranking-Studie von “MOZ” (englisch), bei welcher die Suchergebnisse von Google.com für 17’600 Keywords analysiert und über 150 führende SEO-Spezialisten befragt wurden, klar, dass Backlinks nach wie vor am stärksten mit dem Ranking korrelieren: “Despite rumors to the contrary, the data continues to show some of the highest correlations between Google rankings and the number of links to a given page.”

Auch Google selbst versucht seit längerem, die Wirkung von Linkbuilding (das Erstellen von Backlinks, also Links auf andern Webseiten, welche auf die eigene Webseite verweisen) kleinzureden, respektive sogar als schädlich darzustellen. Obwohl die neuste Studie dies klar widerlegt. Die Motivation von Google, den Linkaufbau zu diskreditieren, dürfte klar darin begründet sein, dass Google nicht möchte, dass mittels Linkbuilding die Suchergebenisse beeinflusst werden.

Da jedoch der Google Algorithmus (Mechanismus, wie die Suchergebnisse sortiert werden) auf der gegenseitigen Verlinkung von Webseiten aufbaut, kann Google die Links schlicht nicht ignorieren und ist für ein gutes Ranking auf sie angewiesen. Experimente, beim Ranking auf Links zu verzichten, haben gemäss eigenen Aussagen von Google nicht zu brauchbaren Ergebnissen geführt.

Als Folge, dürften Links und damit verbunden auch das Linkbuilding noch eine lange und erfolgsversprechende Zukunft haben. Wir unterstützen Sie gerne beim Erstellen von Links und stehen Ihnen für Fragen zur Verfügung.

Veröffentlicht unter Backlink, Backlinks, Google Ranking, Link Building, Link-Fabrik, Linkaufbau, Linkbuilding, Nachhaltige Suchmaschinenoptimierung, SEO, Sponsored Links, Strategie, Suchmaschinen Positionierung, Suchmaschinenoptimierung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Warum Erfolgsgarantien bei der Suchmaschinenoptimierung gefährlich sein können

Gefährliche Erfolgsgarantien bei der SEOWie im letzten Artikel beschrieben sind Erfolgsgarantien bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) unseriös. Schlimmer noch ist, dass derartige Garantien oft gefährlich sind!
SEO-Verträge mit garantierten Platzierungen laufen meist über eine limitierte zeitliche Frist, beispielsweise über 12 Monate. Wie wir an zahlreichen an uns herangetragenen Beispielen beobachten konnten, fängt das Problem oft damit an, dass die garantierten Rankings erst gar nicht erzielt wurden. Sofern Sie einen Vertrag mit garantierten Rankings abgeschlossen haben, bedeutet dies in der Praxis, dass Sie die versprochenen Rankings laufend (am besten täglich) mit einer neutralen Software (welche die Rankings de-personalisiert ermittelt) kontrollieren müssen um sicherzustellen, dass diese auch tatsächlich erreicht werden. Wenn uns neue Kunden berichten, dass sie bereits garantierte Rankings besitzen, sind diese oft überrascht, wenn wir sie darauf hinweisen, dass ihre Webseite jenseits dieser versprochenen Rankings erscheint.

Der nächste Schritt besteht dann meist darin, den SEO-Anbieter, welcher die Rankings garantiert hat, darauf hinzuweisen, dass die Webseite überhaupt nicht auf den versprochenen Positionen erscheint. Damit dieser den Vertrag halten kann und sein Kunde nicht wegen Vertragsbruch aussteigt, werden dann unserer Erfahrung nach, in kurzer Zeit Massnahmen getroffen, welche die Kundenwebseite tatsächlich auf die vereinbarten Positionen hieven – leider meist nur kurzfristig, da die meisten Kunden die Rankings nicht systematisch überprüfen.
Und genau bei diesem Verhalten des SEO-Anbieters wird es für die Kunden gefährlich. Der SEO-Anbieter wird meist alles daran setzen um den Vertrag zu halten, resp. den vereinbarten Bonus zu kassieren, unabhängig von Kollateralschäden, die seinen Kunden entstehen können. Das heisst, es werden kurzfrist äusserst riskante Backlinks erstellt oder/und die Kundenwebseite wird in einer Weise optimiert/manipuliert, welche in krassester Weise gegen die Google-Richtlinien verstossen, etc. Die Folge ist eine kurzfristige Verbesserung des Rankings – sobald der Vertrag ausgelaufen ist, verliert jedoch der Kunde alle erstellten Backlinks wieder, der Anbieter kümmert sich nicht mehr um den angerichteten Schaden und hinterlässt verbrannte Erde. Diesen Schlammassel wieder aufzuräumen wird dann dem Kunden überlassen, was zu grossem Schaden und umfangreichen, langfristigen und nervenaufreibenden Arbeiten führen kann. Genau vor dieser Gefahr möchte ich warnen!

Oft werden auch Ranking-Garantien auf Suchbegriffe abgegeben, nach welchen kaum jemand oder überhaupt niemand sucht. Der Nutzen für den Kunden ist dann äusserst gering, der Aufwand für den SEO-Anbieter klein und das volle Risiko bleibt alleine beim Kunden hängen. Um derartige Risiken auszuschliessen, empfehlen wir dringend, den SEO-Anbieter zu fragen, was dieser genau macht und sich selber darüber schlau zu machen.
Die Grundzüge der Suchmaschinenoptimierung sind nicht allzu kompliziert und können in kurzer Zeit auch von einem Laien erlernt werden. Lesen Sie beispielsweise bloss die ersten 4 Seiten in unserem kostenlosen SEO-Leitfaden durch. Damit haben Sie bereits eine sehr gute Basis, wie die Suchmaschinenoptimierung funktioniert und sind in der Lage, unseriöse Strategien mit relativ hoher Sicherheit zu erkennen. Wichtig dabei ist, dass Sie auf Angebote, bei welchen nicht offengelegt wird, wie sie funktionieren, verzichten. Denn es gibt keinen Grund, bei der seriösen Suchmaschinenoptimierung mit Geheimnissen zu arbeiten. Die Suchmaschinenoptimierung ist auf keinen Fall eine Geheimwissenschaft sondern viel eher ein Handwerk und eine Fleissaufgabe.

Veröffentlicht unter Google Ranking, Linkbuilding, Nachhaltige Suchmaschinenoptimierung, SEO, Strategie, Suchmaschinen Positionierung, Suchmaschinenoptimierung | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Warum es bei der Suchmaschinenoptimierung keine Erfolgsgarantien geben kann

SEO ErfolgsgarantieOft erwarten Kunden bei der Suchmaschi-nenoptimierung (SEO) eine Erfolgsgarantie. Es gibt tatsächlich Dienstleister, welche garantieren, dass die definierten Keywords in den Suchresultaten von Google auf der ersten Position erscheinen werden. Derartige Garantien sind leider ein klares Zeichen von Unseriosität! Stellen Sie sich bloss einmal vor, ein anderer Kunde erhält von einer SEO-Agentur dieselbe Garantie. Da es für jeden Suchbegriff in einem definierten Gebiet nur eine einzige erste Position gibt, kann auch nur eine einzige Webseite auf dieser erscheinen. Somit ist es absolut unseriös, derartige Garantien abzugeben – da diese Garantie im Zweifelsfall gar nicht eingehalten werden kann. Es gibt aber noch weitere Gründe:

Wie bereits angetönt, streben bei der Suchmaschinenoptimierung auch die Konkurrenten die besten Positionen in den Suchresultaten an. Da es je nach Gebiet und Branche unzählige Konkurrenten gibt, ist es quasi unmöglich, vorherzugsagen, was diese Mitbewerber unternehmen und damit erreichen werden. Vielleicht haben einige der Konkurrenten viel mehr Ressourcen für die Suchmaschinenoptimierung reserviert und es ist mit den selber eingesetzten Aufwendungen schlicht nicht realistisch, diese zu besiegen.

Ein zweiter Grund, warum Prognosen extrem schwierig und Garantien unseriös sind, liegt darin, dass Google die Spielregeln für die Suchmaschinenoptimierung laufend ändert. Angeblich geschieht dies jährlich mehr als 500-mal. Also mehr als einmal täglich. In der Regel wird der Google Algorithmus (der Suchmechanismus) nicht komplett über den Haufen geworfen sondern nur partiell angepasst. Selbst dies kann beim Ranking aber deutliche Spuren hinterlassen – ohne dass Sie an Ihrer eigenen oder die Konkurrenten an Ihren Webseiten etwas verändert hätten! Da Google die Änderungen am Algorithmus meist nicht mitteilt oder angekündigt, geschweige denn weitere Auskünfte darüber erteilt, ist das eine Gleichung mit sehr vielen Unbekannten, welche zudem nicht einmal stabil ist. In diesem Umfeld Garantien abgeben zu wollen, grenzt schon nahe an ein betrügerisches Verhalten.

Um die Suchmaschinenoptimierung bestmöglich umzusetzen, ist ein vollständiger Zugriff auf alle diesbezüglich relevanten Ressourcen Voraussetzung. In der Realität ist es aber oft so, dass beispielsweise gewisse Anpassungen an der Webseite, aus den unterschiedlichsten Gründen (technische Hindernisse, Unternehmenskommunikationsrichtlinien, Benutzerfreundlichkeit, etc.) nicht möglich oder nicht erwünscht sind. Der Spielraum für die SEO ist also faktisch eingeschränkt. Das mag in vielen Situationen absolut sinnvoll sein – da die SEO nur einer unter vielen andern Aspekten ist. Folge ist jedoch, dass Konkurrenten, welche diese spezifische Einschränkung nicht haben, bei der SEO einen Vorteil besitzen, welcher eventuell nicht kompensiert werden kann und folglich die garantierte Topplatzierung von vorneherein ausschliesst. Ein weiterer Grund, weshalb Garantien nicht seriös sein können.

Verstehen Sie mich bitte nicht falsch. Ich will hier auf keinen Fall unterstellen, dass Topplatzierungen nicht möglich sind. Das Ziel der Suchmaschinenoptimierung sind selbstverständlich Top-Positionen in den Rankings. Es geht mir bloss darum, dass es nicht seriös sein kann, diese im Voraus zu garantieren.
Dies wäre vergleichbar damit, eine Anzeige in einer Zeitung zu schalten. Die Zeitung wird Ihnen auch nicht garantieren, wie viele Anfragen oder Verkäufe Sie damit erzielen werden. Bei der Anzeige hängen diese Faktoren unter anderem von der Grösse, der Wiederholung und dem Inhalt der Anzeige sowie von den Werbemassnahmen der Konkurrenz ab – alles Faktoren, auf welche die Zeitung keinen Einfluss hat. So ähnlich verhält es sich auch mit der Suchmaschinenoptimierung. Beiden ist gleich, dass Sie vermutlich weitere Aufträge buchen werden, wenn sich der erste Versuch gelohnt hat. Und genau deshalb empfehlen wir ein gestaffeltes Vorgehen, damit Sie beurteilen können, was Ihnen die Massnahmen gebracht haben um dann zu entscheiden, ob und wie Sie weiterfahren möchten.

Veröffentlicht unter Google Ranking, Nachhaltige Suchmaschinenoptimierung, SEO, Strategie, Suchmaschinen Positionierung, Suchmaschinenmarketing, Suchmaschinenoptimierung | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Backlinks Schweiz

Backlinks SchweizBacklinks für die Schweiz zu kaufen oder selber zu erstellen ist problemlos möglich. Natürlich ist die Auswahl an Plattformen in der Schweiz nicht so gross wie in Deutschland oder gar in den USA. Das ist unserer Erfahrung nach aber kein grosses Problem, betrachtet Google doch den deutschsprachigen Raum als ein grosses Gebiet. Sucht man in der Schweiz, in Österreich oder im Fürstentum Liechtenstein nach einem Begriff, erscheinen in den Suchresultaten oft auch Resultate aus Deutschland. Ein klares Indiz dafür, dass Google bei den Suchresultaten die Landesgrenzen viel weniger stark beachtet als die Sprachgrenzen. Französischsprachige Suchergebnisse erscheinen in den Suchresultaten in der Regel nicht, obwohl viele französischsprachige Webseiten in der Schweiz vorhanden wären. Wir raten beim Linkaufbau deshalb dazu, die Backlinks hauptsächlich auf Webseiten zu erstellen, welche in derselben Sprache wie die Suchbegriffe und die Zielseite verfasst sind. Natürlich ist es ratsam, Backlinks auf Webseiten im selben Land zu erstellen, in dem die eigene Webseite gefunden werden soll, damit auch ein geografischer Bezug entsteht. Mit ein paar Tipps zum Linkaufbau in Eigenregie kann die Wirkung der Backlinks noch deutlich verstärkt werden.
Backlinks konsequent und sorgfältig suchmaschinenoptimiert aufzubauen ist mit viel Handarbeit verbunden. Dabei ist es wichtig, es mit der Optimierung nicht zu übertreiben, damit Google die Backlinks nicht als künstlich einstuft. Natürlich ist auch strikte darauf zu achten, dass jeder Text individuell formuliert wird, damit kein duplicate content entsteht.

Backlinks kaufen Schweiz

Alternativ bauen wir deshalb die Backlinks für Sie auf – in der Schweiz, in Deutschland, in Österreich sowie im Rest von Europa in über 8 Sprachen. Wir arbeiten auf Stundenbasis zu fairen Preisen und rapportieren sämtliche Einträge inkl. der Zugangsdaten (Login & Passwort). Sie haben somit Gewähr, dass die Backlinks nach allen Regeln der Kunst suchmaschinenoptimiert sind, ohne es jedoch mit der Optimierung zu übertreiben. Natürlich verfassen wir für jeden Eintrag individuelle Texte, damit kein duplicate content entsteht. Dadurch bleibt Ihnen die ganze Arbeit erspart. Auch erstellen wir zusätzlich Backlinks auf themenrelevanten Plattformen, welche genau zu den von Ihnen definierten Suchbegriffen passen – womit die Wirkung der Backlinks nochmals verstärkt wird.

Backlink Liste Schweiz

Nachfolgend finden Sie eine Liste mit 25 Plattformen, auf welchen kostenlose Backlinks in der Schweiz erstellt werden können auf.

  1. http://bitzli.ch
  2. http://kompetenzmarkt.ch
  3. http://pixelpub.ch
  4. http://tel.search.ch
  5. http://webkatalog.ch
  6. http://www.allesklar.ch
  7. http://www.firmenverzeichnis-gv.ch
  8. http://www.gewerbe.ch
  9. http://www.gratislink.ch
  10. http://www.hotfrog.ch
  11. http://www.link-eintragen.ch
  12. http://www.link-verzeichnis.ch
  13. http://www.moneyhouse.ch
  14. http://www.powerlinks.ch
  15. http://www.schweizer-firmen.ch
  16. http://www.schweizerfirmenindex.ch
  17. http://www.schweizer-portal.ch
  18. http://www.suchportal-schweiz.ch
  19. http://www.swissliste.ch
  20. http://www.swiss-regio.ch
  21. http://www.telbuch.ch
  22. http://www.yalwa.ch
  23. http://www.yellowmap.ch
  24. http://zuri.net
  25. https://de.biz.yelp.ch

Beachten Sie bitte, dass zum Zeitpunkt der Niederschrift dieses Artikels alle Plattformen funktioniert und kostenlose Backlinks ohne Backlinkpflicht angeboten haben. Dies kann sich im Lauf der Zeit jedoch ändern.
Je nach Plattform kann der eigene Eintrag sofort erstellt werden oder Sie müssen zuerst einen bereits bestehenden Eintrag, bei http://tel.search.ch beispielsweise über die eigene Telefonnummer suchen und diesen dann mit der URL (Internetadresse) der eigenen Webseite ergänzen. Ähnlich verhält es sich bei http://www.moneyhouse.ch. Bei einigen Plattformen lässt sich nur der Link eintragen. Bei andern können umfangreiche Profile, inkl. Bildern und weiteren Dokumenten angelegt werden. Natürlich existieren neben den aufgeführten 25 Plattformen viele weitere, insbesondere lokale und branchenspezifische Verzeichnisse. Über weitere Plattformen auf welchen man kostenlos Backlinks in der Schweiz erstellen kann, würde ich mich in den Kommentaren freuen.

PS. Beim Linkaufbau ist insbesondere die Diversifikation sehr wichtig, damit Google den Linkaufbau nicht mittels Penalty bestraft.

Veröffentlicht unter Backlink, Backlinks, Google Ranking, Link Building, Linkaufbau, Linkbuilding, SEO, Suchmaschinen Positionierung, Suchmaschinenoptimierung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Das Suchmaschinenranking zu verbessern ist das eine, das gute Ranking zu behalten etwas ganz anderes

Suchmaschinenranking verbessern und haltenMeist erleben wir bei unseren Kundenprojekten, dass sich das Suchmaschinenranking im Laufe der Suchmaschinenoptimierung verbessert. Leider kommt es auch vor, dass unsere Kunden, nachdem sie ein gutes Ranking erklommen haben, wieder zurückfallen. Das muss nicht sein! In diesem Artikel gehe ich auf dieses Phänomen ein.

Durch die Suchmaschinenoptimierung der Webseite wird das Ranking zusätzlich auch vom sogenannten Aktualitätsbonus befeuert. Kurz gesagt, Google bevorzug aktuell gehaltene Webseiten und belohnt diese durch ein besseres Ranking – welches jedoch mit der abnehmenden Aktualität ebenfalls wieder zurückfällt. Dieser Effekt ist bekannt und kann gut nachvollzogen werden.

Der Aktualitätsbonus ist aber nur ein Grund, warum das Ranking wieder zurückfallen kann. Kürzlich hatten wir ein Projekt, bei welchem ein Suchbegriff innert kurzer Zeit von der siebten auf die erste Position schnellte und dann rund eine Woche später bereits wieder auf die dritte Position zurückgefallen ist. Basierend auf dem Inhalt der Webseite und der Branche in welcher unser Kunde tätig ist, ist für diesen raschen Abstieg kaum der Aktualitätsbonus verantwortlich – dieser dürfte im geschilderten Umfeld deutlich länger halten.

Sondern wir führen den Rückgang auf den Inhalt der Webseite zurück (natürlich kann es auch noch andere Ursachen geben, was jedoch in diesem Beispiel unwahrscheinlich ist, weshalb ich diese hier nicht erwähne) und denken, dass die Besucher, basierend auf dem gegoogelten Suchbegriff etwas anderes erwartet haben. Das heisst, die Besucher sahen die Webseite unseres Kunden auf der ersten Position, klickten darauf und haben auf der Webseite nicht sofort gefunden, was sie gesucht haben. In der Folge kehrten sie zu Google zurück und klickten auf eine andere Position in den Suchergebnissen. Dieses Verhalten kann mit der Bounce Rate gemessen werden. Genau das macht Google und bestraft Webseiten mittels Abstufung des Rankings, welche eine hohe Bounce Rate aufweisen, also viele Besucher anziehen, die rasch wieder wegklicken.

Die Lehre aus diesem Effekt ist, dass die Webseite unbedingt auch passend für die Kunden gestaltet werden soll. Zudem ist es entscheidend, dass die Suchbegriffe sorgfältig ausgewählt werden und zum Angebot auf der Webseite passen. Denn das oberste Ziel von Google dürfte sein, den Besuchern das zu liefern, was diese suchen. Und genau das sollte auch das Ziel für die Gestaltung des Inhaltes der eigenen Webseite sein; dabei ist die Suchmaschinenoptimierung nur ein Aspekt unter vielen andern.

Veröffentlicht unter Google Ranking, Keyword Analyse, Linkbuilding, Nachhaltige Suchmaschinenoptimierung, onpage Optimierung, SEO, Strategie, Suchmaschinen Positionierung, Suchmaschinenoptimierung | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar