Navigation

Die Navigation (Menüstruktur) einer Webseite scheint für Suchmaschinen wie Google äusserst wichtig zu sein. Da mittels der Navigation auch die menschlichen Besucher durch eine Webseite geführt werden und bei der Konzeption der Webseite meist grossen Wert auf eine sinnvolle, verständliche Navigation gelegt wird, ist es nur logisch, dass sich auch die Suchmaschinen daran orientieren. In diesem Artikel gehe ich nur auf die inhaltlichen und konzeptionellen, jedoch nicht auf die technischen Aspekte einer optimierten Navigation für die Suchmaschinen ein.

Die Hauptnavigation befindet sich gewöhnlich oben oder links auf der Webseite. Oft beinhalten die Navigation und LinkbuildingHauptnavigationspunkte Unternavigationspunkte, welche erst erscheinen, sobald man auf einen Hauptnavigationspunkt klickt.
Im Prinzip sind die einzelnen Navigationspunkte (Menüpunkte) nichts anderes als interne Links auf die korrespondierenden Unterseiten der Webpräsenz. Dabei erscheint die Hauptnavigation normalerweise auf jeder Unterseite – die Unternavigationspunkte hingegen nur, wenn man bereits den entsprechenden Hauptnavigationspunkt angeklickt hat und sich im gewählten Navigationsbereich befindet. Somit sind die Hauptnavigationspunkte Links von jeder einzelnen Unterseite der Homepage auf diese Seiten, auf welche die Hauptnavigation verweist. Durch diese extrem starke interne Verlinkung gewinnen die Seiten, auf welche die Hauptnavigation verweist, bei den Suchmaschinen stark an Bedeutung und sollten sehr sorgfältig gewählt werden.

Angenommen, Sie möchten auf Ihrer Webseite nur wenige Produkte oder Dienstleistungen anbieten, dann wäre es sinnvoll, die passenden Suchbegriffe dafür (Keyword Analyse) direkt in der Hauptnavigation unterzubringen und nicht etwa als Unternavigationspunkte unter dem Hauptpunkt „Produkte“ oder „Dienstleistungen“. Denn die Begriffe „Produkte“ oder „Dienstleistungen“ welche davon profitieren würden, dass sie sich in der Hauptnavigation befinden, würden Ihnen bei der Suchmaschinenoptimierung keine Vorteile verschaffen, da damit niemand nach Ihren Angeboten suchen wird.

Falls Sie sehr viele Produkte oder Dienstleistungen im Sortiment haben, können Sie die Hauptnavigation jedoch nicht beliebig vergrössern, denn dadurch wird sie unübersichtlich und je mehr Punkte sie umfasst, desto mehr verwässern die einzelnen Punkte auch für die Suchmaschinen. Üblich sind maximal sieben bis zehn Punkte in der Hauptnavigation. Um diese Konsolidierung zu erreichen, empfiehlt es sich, mit Kategorien zu arbeiten, welche den Suchbegriffen entsprechen, mit welchen man gefunden werden möchte und die jeweiligen Produkte/Dienstleistungen dann darunter als Unternavigationspunkte aufzulisten.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass zusätzliche Unternavigationspunkte das Ranking des im darüber liegenden Hauptnavigationspunktes enthaltenen Suchbegriffs zusätzlich stärken. Steht beispielsweise im Hauptnavigationspunkt der Suchbegriff „Flaggenfabrik“ und in der darunter angeordneten Unternavigation z. B. noch die Punkte „Geschichte“, „Handarbeit“, „Maschinen“ und „Zukunft“, dann wird der Begriff „Flaggenfabrik“ mit hoher Wahrscheinlichkeit besser ranken, als wenn darunter keine Unternavigationspunkte aufgeführt wären.

Zuweilen ist es schwierig Suchbegriffe, mit welchen man gefunden werden möchte, in der Navigation unterzubringen, zumal es sich dabei nicht immer um die angebotenen Güter handelt. Dafür eignen sich Navigationspunkte wie Glossar, Fachbegriffe, etc. Darunter können dann die gewünschten Begriffe problemlos aufgeführt werden. Dasselbe Vorgehen eignet sich auch für Ortschaften und Gebiete. Diese lassen sich beispielsweise unter „Liefergebiet“ oder „Einzugsgebiet“ auflisten und mit einer kurzen (Weg)beschreibung auf den korrespondierenden Unterseiten weiter suchmaschinenoptimieren. Ist ein Unternehmen landesweit tätig, könnte beispielsweise mit verlinkten Kantonswappen oder Listen von Bundesländern, resp. Städten gearbeitet werden, damit diese Begriffe ebenfalls optimal berücksichtigt werden.

Natürlich soll die Navigation die Besucher möglichst einfach durch die Webseite führen und verständlich sein. Jedoch bringen Begriffe wie: „Home“, „Über uns“ oder „Kontakt“ aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung keine Vorteile, denn niemand wird damit nach Ihnen suchen. „Home“ lässt sich oft durch eine wichtige Dienstleistung ersetzen, beispielsweise bei einem Flaggenanbieter durch „Flaggen“. Um beim Beispiel zu bleiben, könnte „Über uns“ durch „Flaggenfabrik“ ersetzt werden. Beides sind wichtige Suchbegriffe für den entsprechenden Anbieter, welche sich somit in der Hauptnavigation befinden würden.

Wichtig ist natürlich nicht nur die Navigation, sondern, dass dann die in der Navigation verlinkten Unterseiten ebenfalls systematisch und konsistent auf dieselben Begriffe optimiert sind – im Sinne einer Landing Page.

Oft weisen Webseiten eine Footer-Navigation auf; also eine Menüstruktur ganz unten auf der Webseite, teilweise mit sehr vielen Links auf alle möglichen Seiten. Diese Footer-Navigationen wurden bereits oft für die Suchmaschinenoptimierung missbraucht und haben deshalb vermutlich bei Google und Co. nur noch einen geringen Wert. Durch diese Footer-Navigation oder eine andere Zweit-Navigation auf der rechten Seite oder wo auch immer, entsteht überdies eine weitere Verwässerung der internen Links, womit selbst im besten Falle, alle internen Links der jeweiligen Seite an Wert verlieren. Wir raten nicht komplett von einer Footer-Navigation ab, empfehlen jedoch diesbezüglich mit Augenmass vorzugehen.

2 Kommentare zu “Die Navigation ist im Prinzip pures Linkbuilding

  • Bei der Abstrafung für Footer-Links handelte es sich aber meines Wissens hauptsächlich um externe Links. Interne Verlinkung aus dem Footer mag bestimmt nicht so stark sein, wie aus einer Mainnavi, aber wenn es sich anbietet, wichtige Seiten hier nochmal zu verlinken – wieso nicht? Es sollte darauf geachtet werden, dass die Links aber gut lesbar und nicht „versteckt“ sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen