Nachhaltige Suchmaschinenoptimierung

Bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) und insbesondere auch beim Linkaufbau geht es darum, mit den gewünschten Keywords möglichst rasch auf der ersten Position der Google Suchresultate zu erscheinen. Natürlich ist dieses Ziel legitim. Jedoch besteht häufig die Gefahr, dass bei der Optimierung übertrieben wird sowie Techniken und Strategien eingesetzt werden, welche längerfristig kontraproduktiv wirken. Beispielsweise werden innert kürzester Zeit unnatürlich viele Backlinks aufgebaut (gekauft), die Webseite wird mit zu vielen Suchbegriffen überfrachtet oder es wird “optimierter” Inhalt generiert, welcher nur für die Suchmaschinen sichtbar ist. Derartige Methoden mögen kurzfristig funktionieren. Längerfristig handelt man sich damit jedoch “Zeitbomben” ein, welche jederzeit explodieren können. Die Suchmaschinen optimieren ihre Algorithmen (Suchmechanismen) laufend und dank der steigenden Rechenleistung werden diese stets raffinierter gestaltet. Folglich ist es meist nur eine Frage der Zeit, bis entsprechende Manipulationen auffliegen.

Wir raten deshalb dringend von manipulativen SEO Massnahmen ab und empfehlen eine langfristige aber nachhaltige Strategie zu fahren. Natürlich wird damit in der Regel nicht sofort der angestrebte Spitzenplatz im Ranking erreicht. Eine lebendige Webseite sowie ein kontinuierlicher, natürlicher Linkaufbau hinterlassen bei Google aber einen sehr positiven Eindruck und können über längere Zeit sehr viel Vertrauen aufbauen. Mit dieser Herangehensweise lassen sich langfristig Spitzenpositionen aufbauen, ohne das Risiko einzugehen, abgestraft zu werden. Auch ist der Aufwand in der Regel viel geringer, als wenn man sich immer am Rande des gerade noch tolerierten bewegt. Denn die Grenzen müssen nicht bis zum letzten Komma ausgelotet und die Suchmaschinenoptimierung ständig überwacht und angepasst werden. Die Webseite soll einfach gut suchmaschinenoptimiert sein, ohne dass sie (insbesondere auch für die natürlichen Besucher) nach Spam riecht. Beim Linkbuilding muss nicht auf gekaufte oder getauschte Backlinks gesetzt werden, welche hohes Potential bergen, von Google entdeckt zu werden. Ausserdem muss man nicht zittern, wenn Google wieder einmal ein UpDate des Suchalgorithmus ankündigt; im Gegenteil, man kann davon profitieren, weil die manipulierten Webseiten abgestraft werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen