Link Building Timing

Link Building erzielt je nach Timing eine unterschiedlich starke Wirkung. Angenommen es steht ein Budget von 12 Stunden für den Linkaufbau zur Verfügung. Ist es nun effektiver während 2 Monaten jeweils 6 Stunden Backlinks zu erstellen oder bringen die Anstrengungen mehr Erfolg wenn die 12 Stunden über 6 Monate zu 2 Stunden verteilt werden?

Wie bereits an früherer Stelle in diesem Blog erwähnt, ist die Suchmaschinenoptimierung (SEO) der Webseite quasi Grundvoraussetzung für jeglichen Erfolg auf diesem Gebiet. Soll die Optimierung der Webseite (onpage SEO) zuerst komplett abgeschlossen und erst danach als zweite Stufe auf das Link Building zurückgegriffen werden? Oder ist es effizienter, beide Disziplinen gleichzeitig umzusetzen? Als Versuch, diese Fragen zu beantworten, werde ich nachfolgend unsere Erfahrungen, basierend auf der Betreuung von unzähligen Projekten, mit Ihnen teilen.

Fangen wir der Einfachheit halber mit der optimalen zeitlichen Gliederung des Link Building an. Wie Sie im untenstehenden Diagramm erkennen können, verbessert sich das Ranking (grüne Linie) während dem Linkaufbau mit einer gewissen Latenzzeit und erreicht seinen Höhepunkt erst nachdem das Linkbuilding bereits abgeschlossen wurde. Da das Internet laufend wächst, und die Mitbewerber ebenfalls nicht untätig sind, verschlechtert sich das Ranking nach einer gewissen Zeit wieder. Dennoch bleibt in der Regel auch nach einer langen Zeit eine gewisse Wirkung des Link Building zurück (oranger Rhombus), denn die einmal erstellten Links bleiben ja erhalten und verschwinden nicht mehr (bekanntlich vergisst das Internet nie).

Link Building timing kurzfristig

Um die langfristige Wirkung – und um die geht es beim Linkaufbau hauptsächlich – zu verbessern, ist es ratsam, das Link Building auf eine lange Zeitspanne zu verteilen.

Link Building timing langfristig

Dadurch wird nicht ein kurzfristiger Hype erzielt, sondern die langanhaltende Wirksamkeit deutlich optimiert. Unter dem Strich sind unserer Erfahrung nach, langfristige Projekte deutlich erfolgreicher. Es existieren durchaus nachvollziehbare Gründe warum dem so ist. Google legt grossen Wert auf Aktualität. Entstehen nun innerhalb von kurzer Zeit viele Links und passiert danach praktisch nichts mehr, gehen die Suchmaschinen davon aus, dass es sich um ein vorübergehendes aktuelles Thema handelt, welches mittels der Backlinks von vielen Webmastern empfohlen wurde, aber auf Grund der fehlenden weiteren Links (Empfehlungen) bald wieder an Bedeutung verliert, weshalb sich das Ranking wieder verschlechtert. Entstehen hingegen kontinuierlich neue Links (in den Augen der Suchmaschinen nichts anderes als Empfehlungen von Webmastern), geht Google davon aus, dass das Thema nach wie vor aktuell ist. Als Unterstützung gesellt sich die bereits erstellte Linkbasis dazu, welche das Ranking weiter untermauert.

Grundsätzlich lässt sich mit einem langfristigen Link Building ein im nachhinein vom Mitbewerb kaum noch kopierbarer strategischer Vorteil aufbauen. Nehmen wir an, Sie haben über mehrere Jahre hinweg kontinuierlich Backlinks aufgebaut. Nun kann nicht einfach ein Konkurrent kommen und kurzfristig genauso viele Backlinks erstellen und auf die selbe Wirkung hoffen. Kurzfristig mag er ein besseres Ranking erzielen (wegen der Aktualität), längerfristig wird sein Ranking aber mit grösster Wahrscheinlichkeit wieder deutlich nachgeben. Hingegen stellen wir bei sehr vielen Projekten fest, dass nach 12 – 24 Monaten kontinuierlichem Linkaufbau, selbst mit wenigen Stunden Aufwand, eine massive Verbesserung des Rankings erfolgt.
Wie viele Stunden pro Monat optimalerweise verlinkt wird, hängt zum einen natürlich von der bestehenden Backlinkstruktur (Anzahl, Qualität, Art, etc. der Backlinks) ab sowie vom Konkurrenzumfeld. Diese Faktoren zu quantifizieren würde den Rahmen dieses Artikels sprengen. Gerne beraten wir Sie dazu persönlich.

Wenden wir uns nun dem zweiten Gebiet zu, der onpage Optimierung und dem Link Building.

Link Building onpage SEO nacheinander

Wie die obenstehende Grafik zeigt, verbessert sich das Ranking mit der Optimierung der Webseite (onpage SEO) auf einen Höhepunkt hin um dann nach einer gewissen Zeit wieder ein wenig zu fallen (der Aktualitätsbonus von Google verfällt mit der Zeit). Das Linkbuilding federt den Fall zwar ab, kann ihn aber nicht ganz verhindern. Im Übrigen dürfte für die Suchmaschinen im aufgeführten Beispiel ein unnatürlicher Eindruck entstehen: Denn, wenn sich eine Webseite verändert (onpage SEO) und genau an dem Punkt, ab welchem die Webseite statisch bleibt, neue Backlinks entstehen, wirkt dies unweigerlich künstlich. Schauen wir uns an, wie sich das Ranking entwickelt, wenn die Optimierung der Webseite und der Linkaufbau gleichzeitig erfolgen.

Link Building onpage SEO zusammen

Hier unterstützt der Linkaufbau die onpage SEO von Beginn weg. Ein Einbruch des Rankings erfolgt nicht mehr, da das Linkbuilding, die durch die onpage SEO erzielte Rankingverbesserung, stützt. Dieses Vorgehen wirkt auf die Suchmaschinen deutlich natürlicher als die zeitversetzte Variante.
Optimalerweise wird die Webseite nach der onpage Optimierung mit News oder einem Blog aktuell (am Leben) gehalten und parallel dazu sind mittels Linkbuilding kontinuierlich neue Backlinks zu erstellen.

3 Kommentare zu “Link Building Timing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen