Suchmaschinenranking verbessern und halten

Meist erleben wir bei unseren Kundenprojekten, dass sich das Suchmaschinenranking im Laufe der Suchmaschinenoptimierung verbessert. Leider kommt es auch vor, dass unsere Kunden, nachdem sie ein gutes Ranking erklommen haben, wieder zurückfallen. Das muss nicht sein! In diesem Artikel gehe ich auf dieses Phänomen ein.

Durch die Suchmaschinenoptimierung der Webseite wird das Ranking zusätzlich auch vom sogenannten Aktualitätsbonus befeuert. Kurz gesagt, Google bevorzug aktuell gehaltene Webseiten und belohnt diese durch ein besseres Ranking – welches jedoch mit der abnehmenden Aktualität ebenfalls wieder zurückfällt. Dieser Effekt ist bekannt und kann gut nachvollzogen werden.

Der Aktualitätsbonus ist aber nur ein Grund, warum das Ranking wieder zurückfallen kann. Kürzlich hatten wir ein Projekt, bei welchem ein Suchbegriff innert kurzer Zeit von der siebten auf die erste Position schnellte und dann rund eine Woche später bereits wieder auf die dritte Position zurückgefallen ist. Basierend auf dem Inhalt der Webseite und der Branche in welcher unser Kunde tätig ist, ist für diesen raschen Abstieg kaum der Aktualitätsbonus verantwortlich – dieser dürfte im geschilderten Umfeld deutlich länger halten.

Sondern wir führen den Rückgang auf den Inhalt der Webseite zurück (natürlich kann es auch noch andere Ursachen geben, was jedoch in diesem Beispiel unwahrscheinlich ist, weshalb ich diese hier nicht erwähne) und denken, dass die Besucher, basierend auf dem gegoogelten Suchbegriff etwas anderes erwartet haben. Das heisst, die Besucher sahen die Webseite unseres Kunden auf der ersten Position, klickten darauf und haben auf der Webseite nicht sofort gefunden, was sie gesucht haben. In der Folge kehrten sie zu Google zurück und klickten auf eine andere Position in den Suchergebnissen. Dieses Verhalten kann mit der Bounce Rate gemessen werden. Genau das macht Google und bestraft Webseiten mittels Abstufung des Rankings, welche eine hohe Bounce Rate aufweisen, also viele Besucher anziehen, die rasch wieder wegklicken.

Die Lehre aus diesem Effekt ist, dass die Webseite unbedingt auch passend für die Kunden gestaltet werden soll. Zudem ist es entscheidend, dass die Suchbegriffe sorgfältig ausgewählt werden und zum Angebot auf der Webseite passen. Denn das oberste Ziel von Google dürfte sein, den Besuchern das zu liefern, was diese suchen. Und genau das sollte auch das Ziel für die Gestaltung des Inhaltes der eigenen Webseite sein; dabei ist die Suchmaschinenoptimierung nur ein Aspekt unter vielen andern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen