DePersonalisierte Google Suchergebnisse

Nachdem die Suchbegriffe definiert sind aber noch bevor wir mit der Suchmaschinenoptimierung der Webseite und mit dem Linkaufbau beginnen, erstellen wir für unsere Kunden jeweils einen Ranking-Rapport. Das heisst, für alle Suchbegriffe (Keywords) eine klare Aufstellung, auf welcher Position sich die Webseite des Kunden bei einer Google-Suche nach dem entsprechenden Suchbegriff exakt befindet. Zum Vergleich liefern wir während der Projektlaufzeit Zwischenrapporte sowie am Ende der Projektphase einen Schlussrapport mit dem aktuellen Ranking, damit unsere Kunden einen sauberen Vorher-/Nachher-Vergleich haben und so nachvollziehen können, was ihnen unsere Arbeit gebracht hat.

Damit unsere Kunden sehen, dass wir objektive Resultate liefern, ermuntern wir sie, zur Kontrolle einige Begriffe auch selber zu googlen. Somit können sie sich davon überzeugen, dass wir in unseren Reports die offiziellen Google Ergebnisse aufführen. Ab und zu kommt es jedoch vor, dass uns ein Kunde sagt, dass seine Webseite mit einem bestimmten Suchbegriff bei Google bereits auf der ersten Position erscheine, obwohl wir in unserem Rapport aufgeführt haben, dass seine Webseite mit diesem Begriff auf der dritten Position gelistet sei. Auch der umgekehrte Fall kann vorkommen, dass die Webseite des Kunden, wenn der Kunde selber danach googelt, weiter hinten auftaucht, als wir dies rapportiert haben.

Diese Diskrepanz hat nicht etwa damit zu tun, dass wir falsche Resultate aufführen, sondern dass Google die Suchresultate personalisiert. Wenn ein Kunde seine Webseite mit einem Suchbegriff gesucht und dann auf das Suchresultat geklickt hat, dann merkt sich Google das und geht davon aus, dass diese Webseite für diesen Benutzer besonders interessant ist. Wenn derselbe Benutzer das nächste Mal nach dem identischen Begriff googelt, wird Google die entsprechende Webseite in den Suchresultaten vermutlich deutlich besser positionieren. Wenn nun ein Kunde auf seine eigene Webseite geklickt hat, hat er bei der nächsten Suche danach vermutlich das vermeintliche Gefühl, dass seine Webseite bereits top positioniert sei, obwohl dem gar nicht so ist! Hat er zuvor auf Konkurrenzseiten geklickt, werden diese bei ihm vermutlich besser positioniert erscheinen, als sie es tatsächlich sind.

Wir raten unseren Kunden deshalb zur Sicherheit auf einem andern Computer, der möglichst keinen Bezug zur eigenen Webseite hat, nach den Suchbegriffen zu googlen. Dies führt oft zu ganz andern Ergebnissen. Alternativ lässt sich die personalisierte Suche bei Google weitgehend deaktivieren. Ich schreibe bewusst weitgehend, denn eine 100% Garantie, dass Google alle bisherigen Einflüsse aus den Suchergebnissen entfernt gibt es leider nicht.

Damit wir unseren Kunden neutrale Reports liefern können, verwenden wir eine spezielle Software, welche de-personalisierte Suchergebnisse ermittelt. Weitere Faktoren, welche einen Einfluss auf das Ranking haben und wir mit unserer Software ebenfalls berücksichtigen können, sind beispielsweise der Standort des Suchenden, die Spracheinstellung von Google und natürlich welche Länderversion von Google (Google.ch, Google.de, Google.at, Google.com, etc.) verwendet wird. So kann es insbesondere bei internationalen Projekten vorkommen, dass wir eine ganze Reihe von Rankings für die Suche aus verschiedenen Ländern und in verschiedenen Sprachen auflisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen