Blinde Flecken bei der Suchmaschineoptimierung

Bei unserer Arbeit im Bereich Such- maschinenoptimierung (SEO) und Linkaufbau werden wir immer wieder mit Webagenturen konfrontiert, welche gegenüber den Kunden zwar vorgeben, sich mit der Such- maschinenoptimierung auszukennen, dies in Tat und Wahrheit aber nicht, respektive nicht richtig tun oder mit Methoden operieren, welche veraltet sind. Da sich auch viele Webseitenbetreiber mit der Suchmaschinenoptimierung nicht oder nur unzureichend auskennen, bleibt diesen nichts anderes übrig, als ihren Webagenturen zu vertrauen, dass diese ihren Job sorgfältig erledigen und ihre Webseite für die Suchmaschinen optimiert ist. Wenn wir die Webseiten dann jeweils auf eine aktuelle Suchmaschinenoptimierung hin untersuchen, stellt sich leider oft heraus, dass selbst elementare Attribute wie die Title-Tags oder die Meta-Descriptions nicht optimal verfasst sind und als Basis nicht einmal eine Keyword Analyse durchgeführt wurde – von off-page Massnahmen und einem durchgehenden SEO-Konzept ganz zu schweigen.

Leidtragender ist der Webseitenbetreiber, welcher sich im Glauben befindet, seine Webseite sei suchmaschinenoptimiert. Oft besteht dann auch die Problematik, dass der Webseitenbetreiber nicht weiss, ob er nun seiner Webagentur glauben soll, mit welcher er vielleicht schon seit Jahren zusammenarbeitet oder der SEO-Agentur. Wir sehen die Lösung darin, unsere Kunden und Interessenten aufzuklären, wie die Suchmaschinenoptimierung in den Grundzügen funktioniert. Speziell dafür haben wir eine ausführliche Anleitung in Form eines Leitfadens zur Suchmaschinenoptimierung zusammengestellt, in welchem wir die Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung, auch für den Laien einfach verständlich, auf den ersten drei Seiten erklären. Diese Zusammenfassung ist in maximal 10 Minuten gelesen und mit gesundem Menschenverstand mühelos nachvollziehbar. Zumal wir die Ansicht vertreten, dass Suchmaschinenoptimierung keine Geheimwissenschaft sondern vielmehr ein Handwerk und Fleissarbeit ist. Mit diesem Wissen können Webseitenbetreiber zumindest ihre Webagentur konfrontieren und sich nachvollziehbar erklären lassen, was denn im Bereich SEO von der Webagentur genau gemacht wurde. Oft wird unser Leitfaden dann auch von den Webagenturen zur Optimierung der Webseiten herangezogen, finden sich in den folgenden Kapiteln doch detaillierte Anleitungen für die einzelnen Disziplinen der Suchmaschinenoptimierung.

Es ist mir sehr wichtig festzuhalten, dass ich mit diesem Artikel ich keinster Weise die Webagenturen diskreditieren will. Erstens kenne ich etliche Webagenturen, die im Bereich Suchmaschinenoptimierung einen super Job erledigen und zweitens werden die Webagenturen selber laufend mit vielen Änderungen im Bereich Webdesign konfrontiert. Ich nenne hier als aktuelle Beispiele Responsive Design, HTML5 und CSS3. Wie das Webdesign unterliegt aber auch die Suchmaschinenoptimierung ständig Änderungen. Und auf allen Gebieten immer aktuell informiert und geschult zu sein, ist nun einmal sehr aufwendig. Wir empfehlen deshalb im Bereich Webdesign, Suchmaschinenoptimierung, Usability, Social-Media, Online-Marketing, etc. besser mit einem Netzwerk von Spezialisten zusammenzuarbeiten anstatt mit einer einzigen Full-Service Agentur – welche vermeintlich alles aus einer Hand anbietet. Es ist mir bewusst, dass man als Auftraggeber zwar mehr eigenes Know-how aufbauen muss und es zweifellos gewisse Abgrenzungsprobleme geben kann – die Lösungen dürften unter dem Strich in aller Regel aber um Klassen besser ausfallen. Natürlich ist eine Full-Service Agentur viel bequemer – aber gerade bei Webseiten, welche von solchen erstellt wurden, auch von sehr grossen Agenturen mit ausgezeichneter Reputation, stossen wir überdurchschnittlich häufig auf Exemplare, welche teilweise katastrophal schlecht und mit Strategien, die inzwischen völlig überholt sind, suchmaschinenoptimiert wurden.

Wie bereits erwähnt, schlagen wir als Lösung einen gewissen Know-how-Aufbau des Webseitenbetreibers vor. Damit lassen sich die wichtigsten Faktoren der Suchmaschinenoptimierung einfach kontrollieren und rasch feststellen, ob die zuständige Agentur auf diesem Bereich fit ist. Blinde Flecken im Bereich Suchmaschinenoptimierung lassen sich dadurch ohne grossen Aufwand vermeiden – damit Sie die Früchte der Suchmaschinenoptimierung auch tatsächlich ernten können.

Ein Kommentar zu “Blinde Flecken bei der Suchmaschinenoptimierung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen