Glossar

Bei der Suchmaschinenoptimierung und im Linkaufbau wird oft mit Fremdwörtern, Abkürzungen und Fachbegriffen gesprochen. Zum besseren Verständnis finden Sie im Glossar eine "Übersetzung" der wichtigsten Begriffe.

Begriff suchen:
Ad Code Modification

HTML-Code, der sich auf einer Webseite befinden muss um das Google AdSense Programm nutzen zu können.

Administrator

Der Administrator (auch Admin oder Systemadministrator genannt) ist ein Benutzer in Computersystemen und Netzwerken mit (un-)eingeschränkter Zugriffsberechtigung. Der Administrator kontrolliert die Systeme die er verwaltet und benötigt deshalb eine weitergehende Zugriffsberechtigung.

AdSense

Beim AdSense Programm von Google verpflichten sich Webseitenbetreiber Werbung von Google auf ihrer Seite einzublenden und werden dafür bezahlt.

AdWords

Mit dem AdWords Programm von Google, kann suchwortbezogene Werbung auf den Suchergebnisseiten und auf Partnerseiten von Google (via AdSense) geschaltet werden.

Affiliate-Marketing

Unter Affiliate-Marketing versteht man eine Vertriebspartnerschaft im Internet, bei welcher Webseitenbetreiber (Affiliates) Produkte oder Dienstleistungen eines Dritten (Merchant) auf der eigenen Webseite bewerben oder vermitteln und beim erfolgreichen Verkaufsabschluss dafür eine Provision erhalten.

Algorithmus

Ein Algorithmus wandelt, basierend auf Formeln und Regeln, Eingaben (Input) in Ausgaben (Output) um. Beispielsweise verwendet Google einen ausgeklügelten Algorithmus um den Inhalt und die Verlinkung einer Webseite (Input) in einen PageRank zu verwandeln und dadurch eine Rangliste der Suchergebnisse zu erstellen (Output).

Backlink

Als Backlink bezeichnet man einen Link, der von anderswo, insbesondere von einer anderen Internetseite auf die eigene Webseite zeigt. Die meisten Suchmaschinen verwenden die Anzahl der Backlinks (Linkpopularität) als Kriterium für die Wichtigkeit der Webseite und lassen dieses direkt in das Ranking einfliessen.

Blog

Ein Blog (auch Web-Log genannt) ist ein auf einer Webseite geführtes Tagebuch von einer oder mehrerer Personen (Blogger). Blogs werden von den meisten Suchmaschinen sehr vorteilhaft bewertet und eignen sich deshalb auch ausgezeichnet für gewerbliche Zwecke.

Brückenseite

Brückenseiten (auch doorway page oder jump page genannt) sind suchmaschinenoptimierte Internetseiten, die nur den Zweck haben, auf die eigentliche Internetseite zu verweisen. Oft leiten diese Brückenseiten Besucher direkt auf die eigentliche, zur fördernde Webpräsenz weiter. Heute verfügen Suchmaschinen meist über die Technologie, Brückenseiten aufzudecken. Solche Brückenseiten werden von Suchmaschinen als Manipulation gewertet, was zur Folge hat, dass die damit verbunden Seiten aus dem Suchindex entfernt werden.

Click Through Rate (CTR)

Die Click Through Rate ist eine Kennzahl, die in der Online Werbung verwendet wird. Sie sagt aus, wie oft im Verhältnis zur Impression der Webseite auf eine Werbung (beispielsweise Werbebanner) geklickt wird (beispielsweise 30%). Die Click Through Rate ist ein Massstab für die Werbewirkung eines Werbeobjekts.

Cloaking

Cloaking ist ein Verfahren, bei welchem den Suchmaschinen ein anderer Inhalt einer Webseite vorgegaukelt wird, als die „menschlichen“ Besucher der Seite zu sehen bekommen. Mit dem falschen Inhalt, soll das Ranking bei den Suchmaschinen verbessert werden. Cloaking gilt als Spamverfahren und führt in Regel, falls von den Suchmaschinen erkannt, zu einer massiven Abwertung oder gar zu einer Entfernung aus dem Index der entsprechenden Webseite.

Closed Loop

Als Closed Loop bezeichnet man einen geschlossenen Kreislauf. Im Linkbuilding bedeutet dies, dass sich assoziierte Webseiten gegenseitig verlinken, jedoch kaum Links von und gegen aussen (inbound / outbound Links) aufweisen. Dieses gegenseitige Verlinken wird von den meisten Suchmaschinen als Spam eingestuft und nicht goutiert.

Content-Management-System (CMS)

Das Content-Management-System (CMS) wird auch als Redaktionssystem bezeichnet, und dient der einfachen Erstellung von Inhalt auf Webseiten. Dank dem CMS können auch Benutzer ohne Programmierkenntnisse den Inhalt von Webseiten gestalten, inkl. multimedialer Elemente und Dokumenten.

Cost per Click (CPC)

Als Cost per Click (CPC) werden Abrechnungsformen in der Online Werbung bezeichnet, bei welchen pro Klick ein bestimmter Betrag fällig wird. Dieser wird dann als Cost per Click (CPC) definiert.

Crosslinking

Als Crosslinking wird die gegenseitige Verlinkung von zwei Webseiten bezeichnet. Um ein besseres Ranking bei den Suchmaschinen zu erzielen, ist diese Methode nicht mehr geeignet und kann sogar kontraproduktiv sein. Denn die führenden Suchmaschinen gehen davon aus, dass ein gegenseitiger Link den Besuchern einer Webseite keinen Vorteil bringt.

Dead-Link

Ein Dead-Link oder Toter Link ist ein Link, der auf eine nicht mehr vorhandene Ressource im Internet zeigt. Tote Links entstehen durch unaufmerksames eintippen der URL oder durch die Umstellung der Struktur einer Webseite. Suchmaschinen können dann nicht mehr auf diesen Inhalt zugreifen und entfernen diese Ressourcen aus dem Index.

Deep-Link

Ein Deep-Link zeigt direkt auf die Unterseite einer Webpräsenz. Im Gegensatz zu einem Surface-Link, der auf die Hauptseite (Startseite) eines Webauftrittes verweist.

Dofollow Link

Der Begriff dofollow Link stammt aus dem Suchmaschinenmarketing und bedeutet, dass der entsprechende Link für Suchmaschinen gut sichtbar und nicht mit einem "nofollow"-Tag gekennzeichnet ist. Das Gegenteil eins dofollow Links ist ein nofollow Link.

HTML

HTML ist eine Abkürzung für „Hypertext Markup Language“. Basierend auf dieser Programmiersprache sind Webseiten aufgebaut. Jedoch können Webseiten mit weiteren Elementen ergänzt werden (Java, Flash, etc.).

Inbound Link

Ein Link der von einer anderen Webseite oder einem Dokument auf die eigene Seite zeigt (eingehender Link).

Einträge 1 bis 20 von 45

Seite 1 Seite 2 Seite 3 vor >